user_mobilelogo

CD würdigt Kreutzbach-Orgel

Der Orgelbauer Urban Kreutzbach (1796-1868) wurde in Kopenhagen geboren und landete nach seinen Wanderjahren durch Europa hier in Borna und baute berühmte Orgeln. Anlässlich seines 150-jährigen Todestages spielte KMD Jens Staude eine CD mit Orgelmusik aus der Stadtkirche Borna ein. Die Orgel der Stadtkirche stammte von Urban Kreutzbach, wurde aber ursprünglich für die Kirche in Mochau bei Döbeln​ 1849 gebaut. Sie kam wegen Umbau der Kirche in Mochau 1983 nach Borna und wurde dort in Dienst gestellt. Hören Sie doch einmal in den Videoclip zu unserer Orgel hinein (etwa 1 min.). Wenn Sie mehr Orgelmusik hören wollen, können Sie auch unser Video zu den Störchen auf dem Kirchendach anschauen.

Ab diesem Schuljahr gibt es neu in unserer Gemeinde den Kinderchor, er findet dienstags von 15:45 – 16:30 Uhr statt und anschließend gibt es den Kindertreff von 16:30 – 17:15 Uhr. Alle Kinder der 1. – 6. Klasse sind herzlich dazu eingeladen. Man kann, wenn man Lust hat beider Veranstaltungen besuchen, oder aber auch nur eine. Herr Staude, Frau Großmann und Frau Staude freuen sich auf euch!


 

Mitte Juli diesen Jahres erhielt unsere Kirchgemeinde einen Zuwendungsbescheid zur weiteren Restaurierung und Erhaltung der Kunigundenkirche. Im nun folgenden Bauabschnitt sollen Putze erneuert und angeglichen, Malerarbeiten durchgeführt, und eine Treppe zum oberen Boden eingebaut werden. Auch der Eingangsbereich soll für gehbehinderte Personen besser zugänglich gemacht werden.

Neben erheblichen Mitteln von Bund und Land erhalten wir auch landeskirchliche Mittel, um diesen kunsthistorisch sehr wertvollen Schatz zu erhalten. Insgesamt wird der 3. Bauabschnitt einen finanziellen Rahmen von über 400.000 Euro umfassen. Diese Baumaßnahmen werden jedoch nur gefördert, wenn auch ein Anteil von Eigenmitteln eingebracht wird. Deshalb möchten wir Sie ganz herzlich bitten, uns bei diesem Vorhaben zu unterstützen und für die Erhaltung der Kunigundenkirche zu spenden.


 

Seit nunmehr einem Jahr fördern Bornaer Unternehmen das Erscheinen unseres Gemeindebriefes mit einer Spende für ihre Werbung in unserem Kirchenfenster. Falls auch Sie Ihre Firma über das Nachrichtenblatt in unserer Gemeinde bekannt machen möchten, sprechen Sie uns bitte an! Sie können verschiedene Formate wählen, von Visitenkartengröße bis zu einer ganzen Seite, einmalig bzw. mehrfach. Dazu bieten wir Ihnen günstige Staffelpreise an.

Bei Interesse melden Sie sich bitte hier:

Gemeindehaus/Pfarramt 
Martin-Luther-Platz 8
04552 Borna
Telefon: 03433-802185
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Wie oft haben Sie im Gemeindeblatt schon gelesen: „Mittwoch, 12:00 Uhr Ökumenisches Mittagsgebet“, und wie oft haben Sie dabei gedacht - was wird da wohl jede Woche gemacht?

Können Sie sich noch an die Aktion „Neu Anfangen“ erinnern? Da gab es einen ökumenischen Gebetskreis und aus diesem ist das Mittagsgebet entstanden, ganz im ökumenischen Sinn mit evangelischem Wochenpsalm, katholischem Tagesevangelium und freiem Gebet, was in der Freien Evangelischen Kirche am intensivsten gepflegt wird. Seit 12 Jahren - seit 10 Jahren wöchentlich in der „Emma“ - treffen sich Christen, fragen nicht nach ihrer Konfession und beten miteinander. Hauptamtliche und Laien sind im Kreis derer, die verantwortlich sind. Ein wichtiges Anliegen ist das Gebet für unsere Stadt.

Unser „Kirchenfenster“, das monatlich erscheint, erhalten Sie von unseren ehrenamtlichen Austrägern zuverlässig zugestellt. Aus Alters- bzw. gesundheitlichen Gründen haben einige unserer ehrenamtlichen Helfer ihr Amt niedergelegt. Deswegen würden wir uns freuen, wenn es dazu Nachfolger gäbe, die einmal monatlich das „Kirchenfenster“ austragen. Speziell für Borna-Ost und Borna-Nord suchen wir Austräger. Aber auch für andere Straßen im Stadtgebiet benötigen wir dringend Nachfolger. Die meisten Helfer verbinden das Austragen mit einem Spaziergang in Familie oder einem Weg, den sie ohnehin in der Regel gehen würden. Ein schöner „Nebenbei-Effekt“ ist, dass Sie beim Austragen unsere Gemeindeglieder persönlich kennenlernen. Denken Sie bitte einmal darüber nach, ob Sie es sich vorstellen könnten, solch eine Aufgabe zu übernehmen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich im Pfarramt melden.
C.S.

 

           

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.