user_mobilelogo

Über die Herkunft des Namens Kunigundenkirche herrscht keine einheitliche Meinung. Die Gemahlin Heinrichs II., die diesen Namen trug (1201 heilig gesprochen), wäre die eine mögliche Namenspatronin.

Die andere These lautet, Kunigunde könnte sich vom mittelalterlichen „kunning“ (König) ableiten, zumal auch die in der Nähe liegende Mühle heute noch bei älteren Bornaer Bürgern als „Königsmühle“ bekannt ist.

 

           

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.