user_mobilelogo

Fotogalerie

Allgemeinverfügung

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes
Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie
Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
vom 16. März 2020, Az: 15-5422/4 

Das sächsische Staatsministerium hat o.g. Allgemeinverfügung verfasst. 

Für uns als Kita und Sie als Eltern bedeutet das: 

Bis einschließlich 17.04.2020: 

In Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen entfallen die Betreuungsangebote. 

Eine Notfallbetreuung findet statt, soweit und solange: 

beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der zur Antragsstellung aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind.

 

Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten:

- keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und

- nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und

- sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das das Robert-Koch-Institut im Zeitpunkt des Aufenthaltes als Risikogebiet zur Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen wurde oder seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 zeigen

Den vollständigen Text der Allgemeinverfügung können Sie einsehen unter:

https://www.bildung.sachsen.de/

https://www.staatsregierung.sachsen.de

 

Ab dem 20.4.2020 sind wir von 6 Uhr bis 16.30 Uhr wie gewohnt für Ihre Kinder wieder da.

 

Wir verfügen über 74 Kindergartenplätze, davon sind 17 für Krippenkinder ab 1 Jahr und 3 Plätze für Kinder mit Integrationsbedarf. Im Rahmen der religiösen Erziehung gestalten wir täglich in allen Gruppen einen Morgenkreis, hören Geschichten aus der Bibel und beten gemeinsam. Es gibt gemeinsame Andachten mit allen Kindern und dem Pfarrer der Kirchgemeinde.

Gemeinsam mit Frau Bartsch, einer ausgebildeten Kantorin, bieten wir das Projekt „Musimo“ an, eine Form der musikalischen Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren. Zudem hat sie einen kleinen Singekreis gegründet. Die sportliche Erziehung der Kinder ist uns sehr wichtig. Deshalb turnen wir wöchentlich in allen Gruppen. Täglich bewegen wir uns auf unserem großzügigen, naturnah gestalteten Außengelände. Kreativ tätig werden können unsere Kinder im Töpferraum, in der Kinderwerkstatt und beim freien Werken in den Gruppen.

Wöchentlich trifft sich der Zuckertütenclub – unsere Schulanfänger – zum gemeinsamen Vorbereiten auf die Schulzeit. Wir kooperieren mit den Bornaer Grundschulen, um Kindern möglichst vielfältige Erfahrungen zu ermöglichen und Übergänge zu begleiten.

Der lebensbezogene Erziehungsansatz ermöglicht, dass die Kinder fit gemacht werden für ihre eigene Zukunft: Wir bauen im Garten Gemüse an, was nach der Ernte in unserer Kinderküche verarbeitet wird. Das Frühstück bereiten sich die Kinder selbst zu. 

Wir arbeiten nach dem Qualitätsmanagement der DIN EN ISO 9001.

 

           

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.