user_mobilelogo

Erzieher/in gesucht

Die evangelisch-lutherische St. Marienkirchgemeinde Borna sucht ab sofort eine(n) staatlich anerkannte(n) Erzieher(in) mit einem Arbeitsumfang von 70 % befristet bis zum 31.12.2020 für die ev. Kindertagesstätte „Marienkäfer“. Es besteht die Möglichkeit der späteren Erhöhung der Anstellungsprozente sowie die Aussicht auf eine Festeinstellung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den
Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Borna
Martin-Luther-Platz 8
04552 Borna

 

Mitarbeiter(in) Friedhofsverwaltung gesucht

Die ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Marien sucht ab dem 1. April 2019 eine(n) Angestellte(n) für die Friedhofsverwaltung mit einem Arbeitsumfang von 80%.

Vom Bewerber wird eine kaufmännische Ausbildung, Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Einfühlungsvermögen insbesondere im Umgang mit Leidtragenden, selbständiges Arbeiten, Bereitschaft zur Weiterbildung, sicherer Umgang mit einem PC (Word, Excel, Outlook), sowie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit erwartet.

Es besteht die Möglichkeit einer erweiterten regionalen Anstellung.
Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Mallschützke, Tel. 03433–850213.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Borna, Martin-Luther-Platz 8, 04552 Borna

 

Der Ursprung der heutigen Kantorei beginnt Anfang des 16. Jahrhunderts mit der Gründung einer Kantoreigesellschaft, die sich bis heute kontinuierlich weiterentwickelt hat.

Waren es am Anfang nur Männer und Knaben die in der Kirche singen durften, gründete Kantor Arno Laube 1907 einen gemischten Kirchenchor, der sich in den nachfolgenden Jahrzehnten zur heutigen Kantorei entwickelt hat.

Die derzeit 40 Sängerinnen und Sänger widmen sich neben den Mitwirkungen im Gottesdienst, die auch Kirchenmusik des 20. Jahrhunderts einbindet, ebenso Aufführungen von Oratorien und Kantaten. Seit Mai 2015 ist Jens Staude deren Leiter sowie Kantor und Organist an der St. Marienkirche Borna. Er leitet alle kirchenmusikalischen Gruppen der Kirchgemeinde. So auch den vor

 

90 Jahren gegründeten Posaunenchor der Gemeinde. Hier vermutet man die Wurzeln um einige Jahre früher. Dafür gibt es aber keine Belege. Nachweisbar ist ein landesweites Bläsertreffen der sächsischen Posaunenmission im Jahr 1907 in Borna, bei dem sicher bereits aktive Bornaer Bläser teilgenommen haben. Das älteste vorliegende Schriftstück ist eine Liste der Bläser und des Inventars, welche die Jahre 1927 bis 1931 umfasst.

 

           

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok