user_mobilelogo

Die Johannes-Passion ist neben der Matthäus-Passion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach. Sie ergänzt den Evangelienbericht nach Johannes von der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi durch Choräle und frei hinzugedichtete Texte und gestaltet ihn musikalisch in einer Besetzung für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester.

Das etwa zwei Stunden dauernde Werk wird heute meist als Konzertmusik aufgeführt, hat seinen ursprünglichen Platz jedoch im Gottesdienst und wurde am Karfreitag, dem 7. April 1724, in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt.

In Borna erklingt am 21. März (dem Geburtstag J.S. Bachs) um 17.00 Uhr die erste Fassung dieses Werkes. Es musizieren neben der Kantorei St. Marien Borna namhafte Solisten und Musiker aus Leipzig und Dresden. Mit dem Barockorchester Chemnitz steht ein Ensemble für historische Aufführungspraxis zur Verfügung.

Die Leitung hat KMD Jens Staude.

Eintrittskarten erhalten Sie bei Buch und Kunst Kügler und im Pfarramt zu 15,00 u. 12,00 € im VVK und an der Abendkasse für 18,00 u. 15,00 € (Ermäßigung 3,00 €).

 

 

 

           

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.