user_mobilelogo

CD würdigt Kreutzbach-Orgel

Der Orgelbauer Urban Kreutzbach (1796-1868) wurde in Kopenhagen geboren und landete nach seinen Wanderjahren durch Europa hier in Borna und baute berühmte Orgeln. Anlässlich seines 150-jährigen Todestages spielte KMD Jens Staude eine CD mit Orgelmusik aus der Stadtkirche Borna ein. Die Orgel der Stadtkirche stammte von Urban Kreutzbach, wurde aber ursprünglich für die Kirche in Mochau bei Döbeln​ 1849 gebaut. Sie kam wegen Umbau der Kirche in Mochau 1983 nach Borna und wurde dort in Dienst gestellt. Hören Sie doch einmal in den Videoclip zu unserer Orgel hinein (etwa 1 min.). Wenn Sie mehr Orgelmusik hören wollen, können Sie auch unser Video zu den Störchen auf dem Kirchendach anschauen.

In unserer evangelischen Kindertagesstätte «Marienkäfer» haben wir uns für zwei Wochen in die Welt der Farben begeben.

Mit der Geschichte «Vom kleinen Grau» haben wir ein Stabtheater aufgeführt und sind so in das Projekt gestartet.

Täglich konnten die Kinder aus 3 bis 4 verschiedenen Angeboten wählen und außerhalb ihrer Gruppe «Räume» entdecken. So wurde täglich im Mehrzweckraum Spiel, Sport und Tanzen angeboten, in der Kinderküche Regenbogenkuchen gebacken, Farbeexperimente durchgeführt, Bilder mit verschiedenen Techniken gemalt und auch selbst Farbe hergestellt, bunte Knete gefertigt, Farbmeditationen und Klanggeschichten im Raum der Stille genossen.

Es war ein buntes Treiben im ganzen Haus und die Kinder warteten schon immer am Morgen ganz gespannt, was sie wohl heute machen können. Für Kinder und Erzieherinnen war es gleichsam eine sehr positive Erfahrung wieder gruppenübergreifend arbeiten zu können.

Einen vorläufigen Abschluss fand das Projekt mit einer Andacht vom Regenbogen.


 

 

           

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.