user_mobilelogo

Erzieher/in gesucht

Die evangelisch-lutherische St. Marienkirchgemeinde Borna sucht ab sofort eine(n) staatlich anerkannte(n) Erzieher(in) mit einem Arbeitsumfang von 70 % befristet bis zum 31.12.2020 für die ev. Kindertagesstätte „Marienkäfer“. Es besteht die Möglichkeit der späteren Erhöhung der Anstellungsprozente sowie die Aussicht auf eine Festeinstellung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den
Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Borna
Martin-Luther-Platz 8
04552 Borna

 

Mitarbeiter(in) Friedhofsverwaltung gesucht

Die ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Marien sucht ab dem 1. April 2019 eine(n) Angestellte(n) für die Friedhofsverwaltung mit einem Arbeitsumfang von 80%.

Vom Bewerber wird eine kaufmännische Ausbildung, Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Einfühlungsvermögen insbesondere im Umgang mit Leidtragenden, selbständiges Arbeiten, Bereitschaft zur Weiterbildung, sicherer Umgang mit einem PC (Word, Excel, Outlook), sowie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit erwartet.

Es besteht die Möglichkeit einer erweiterten regionalen Anstellung.
Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Mallschützke, Tel. 03433–850213.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Borna, Martin-Luther-Platz 8, 04552 Borna

 

Gut gefüllt war die Stadtkirche am 8. April 2018 als sich der Bewerber für die Superintendenten-Stelle Dr. Jochen Kinder der Bornaer Gemeinde und ihren Gästen vorstellte. Gemeinsam mit Pfarrer Mallschützke gestaltete er den Gottesdienst. Im Anschluss konnte er mit seiner Frau zu seiner Person und Familie von den Gemeindegliedern befragt werden. Ursprünglich stammt er aus dem Münsterland, hat Theologie in Bielefeld, Halle und Leipzig studiert, wo er seine Frau, ebenfalls eine Theologin kennen lernte. Er betonte, dass er in Sachsen heimisch geworden ist.

Durch seine langjährige Tätigkeit in seiner Gemeinde in Liebschützberg, ist er mit den Strukturen im ländlichen Raum, die er zu schätzen weiß, vertraut. Das Votum der Kirchvorstände Borna/Neukieritzsch/Lobstädt für Herrn Dr. Kinder fiel sehr positiv aus und nun, „so Gott will“, der Umzug der Familie mit ihren fünf Kindern im Sommer erfolgen kann. Die letzte Entscheidung trifft die Kirchenleitung.
M. K.


 

 

           

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok